Tierheilkunde

Unser Team wird verstärkt durch die Tierheilpraktikerin für Hunde, Katzen und Kleintiere, Sandra Schmidt.

Eine homöopathische Behandlung eignet sich bei vielen akuten und chronischen Erkrankungen. Auch der Einsatz begleitend zur tierärztlichen Behandlung kann lindernd und unterstützend wirken. Die Homöopathie ist eine eigenständige Naturheilmethode. Bei dieser sollen körpereigene Selbstheilungskräfte aktiviert werden, sofern im Körper regeneratives Gewebe vorhanden ist. Ihr Ziel ist eine Regulation und Harmonisierung der körpereigenen Funktionen mit Hilfe einer individuell für das Tier gewählten Arznei.

Gerne können Sie einen Termin vereinbaren; auf Wunsch besucht Frau Schmidt Sie auch bei Ihnen zu Hause in der dem Tier gewohnten Umgebung (0 29 22 / 910282 und in der Praxis 0 29 22 / 8 37 09).

Ich biete folgende Therapiearten an:

Homöopathie :
Die Homöopathische Behandlung eignet sich bei vielen akuten und chronischen Erkrankungen. Auch der Einsatz begleitend zur tierärztlichen Behandlung kann lindernd und unterstützend wirken. Die Homöopathie ist eine eigenständige Naturheilmethode. Bei dieser sollen körpereigene Selbstheilungskräfte aktiviert werden, sofern im Körper regeneratives Gewebe vorhanden ist. Ihr Ziel ist eine Regulation und Harmonisierung der körpereigenen Funktionen mit Hilfe einer individuell für das Tier gewählten Arznei.


Bachblütentherapie:
Wann helfen Bachblüten?
Besonders bewährt bei:

  • Psychischen Störungen und Veränderungen
  • besonderen Belastungen auch vorbeugend (z.B. Umzug, Tierarztbesuch, Ausstellung, Trennung, Reise, etc.)
  • Ängstlichkeit
  • Aggressionen
  • Überwindung von Traumen nach Unfällen oder sehr erschreckenden Ereignissen
  • Vorbereitung auf Veränderungen
  • Trauer
  • Vertrauensverlust
  • Reisekrankheiten

  • Biochemie nach Dr. Schüssler:
    Schüssler Salze finden immer mehr Verwendung vor allem bei:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Abwehrschwäche
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Störungen des Knochen- und Bindegewebes
  • psychischen Erschöpfungszuständen oder Nervosität

  • Auto – Sanguis – Stufentherapie:
    Sonderform der Eigenblutbehandlung, besonders bewährt bei chronischen Erkrankungen


    Blutegeltherapie:
    Eingesetzt werden die Blutegel bei:

  • Erkrankungen am Gelenk
  • Sehnenentzündungen
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Blutergüsse
  • Bandscheibenvorfälle
  • Hüftdysplasien beim Hund
  • Bisswunden
  • Abszesse
  • Ödeme
  • Traumatische Verletzungen

  • Ausleitungsverfahren:
    Um eine Krankheit  erfolgreich zu behandeln, ist es sinnvoll, vor der Behandlung den Körper von Toxinen und Ablagerungen zu befreien. Gerade nach Antibiotikum- bzw. Cortisongaben und Medikamentenkonsum entgifte und entschlacke ich den Tierkörper über den Magen-Darm-Trakt, die Leber, die Nieren und das Lymphsystem. So können die Selbstheilungskräfte des Organismus besser mobilisiert werden und die nachfolgenden Therapien schneller wirken.


    Ernähung:
    Warum ist eine gesunde Ernährung so wichtig für unsere Tiere?
    Die Ernährung ist u. a.  das wichtigste Standbein einer guten Gesundheit.
    Doch es treten immer wieder Fälle von Allergien, Hautproblemen, Juckreiz, Haarausfall, Nieren- und Lebererkrankungen, Immunschwäche, Fruchtbarkeits- und Wachstumsstörungen auf. Das hängt unter anderem mit der nicht artgerechten Ernährung der Vierbeiner zusammen.
    Die von der Futtermittelindustrie angebotenen Fertigprodukte gehen auf jedes Stadium des Wachstums ein und bieten eine Vielfalt von Möglichkeiten an. Hier noch das Richtige für seinen Liebling heraus zu finden gestaltet sich oft als äußerst schwierig. Dies ist mein Ansatz, um Ihnen zu helfen und zu zeigen, was für Ihren Vierbeiner das Richtige ist!

     

    Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

    Adobe Flash Player herunterladen